25. Oktober 2016
Oberlichtsaal der Bauhaus-Universität Weimar

Hannes Meyer. Nach dem Bauhaus, im Streit der Deutungen

PDF FALTBLATT

BEITRÄGE

Hannes Meyer (1889–1954) war als gesellschaftlich engagierter Architekt und Sozialist einer der führenden Vertreter des Neuen Bauens, Autor der Avantgardezeitschrift ABC, 1928 Gründungsmitglied der Internationalen Kongresse für Neues Bauen CIAM, zweiter Bauhausdirektor 1928–1930. Er hinterfragte die Formalismen der klassischen Avantgarde und war zeitlebens auf der Suche nach innovativen Formen einer am sozialen Gebrauch orientierten Architektur. Der von ihm am Bauhaus entwickelte Funktionalismus-Begriff holte ihn immer wieder ein, obgleich er sich von diesem schon bald löste. Sein Leben war gezeichnet von der politischen Geschichte des 20. Jahrhunderts.