• 2017

Bauhaus: Aktualisierung durch Kritik

Die Blindstellen, Deformationen und Verfehlungen des historischen Bauhaus werden thematisiert, wie etwa dessen Verhältnis zum Erbe, sein Funktionalismus- und Rationalitätsbegriff, die Hypostasierung des Expertentums, das Schwanken zwischen politischem Opportunismus und Radikalismus, das fordistische, auf Wachstum gründende Entwicklungsmodell. Diese Kritik wiederholt nicht den postmodernen antimodernistischen Diskurs, sondern gründet auf radikaler aktueller Selbstinfragestellung und zielt auf eine erneuerte Moderne.